Lic. phil. Heidi Maeder Lehmann 
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP



Beruflicher Werdegang

Ausbildung
– Studium der Kinder- und Jugendpsychologie an der Universität Bern, 1979 - 1987
– Studium an der Columbia University New York (Psychologie und Psychopathologie)
   und am Teacher’s College New York (Pädagogik, Studie zur Arbeitssituation
   Hörbehinderter in New York und Masterkurse: Unterrichten von lernbehinderten
   Kindern), 1980-1981 (3 Semester)
– Abschluss: Lizentiat in Kinder- und Jugendpsychologie sowie in Pädagogik und
   Psychopathologie, 1987 Lizentiatsarbeit: „Hilfe statt Strafe“ Ein Unterrichtskonzept
   zum Thema Kindesmisshandlung
– Bernisches Erziehungsberaterpatent, 1988
– 4-jährige Ausbildung in Personzentrierter Psychotherapie (PCA), Abschluss 1996.

Berufliche Erfahrung
–  Erzieherin in einem Heim für hörbehinderte Kinder in Genf, 1978-1979
–  Assistenzjahr an der Erziehungsberatung Burgdorf, 1987-1988
–  Leitung kinderpsychotherapeutische Gruppen EB Bern und Burgdorf, 1985-1988
–  Schulpsychologin am Schulpsychologischen Dienst des Kantons Luzern, 1988-1991
–  Stellvertretung an der EB Thun während drei Monaten, 1990; 40%
–  Lehrtätigkeit an der BFF in Bern, 1988-1989 (Lebenskunde, 10. Schuljahr)
–  Psychotherapie in Gemeinschaftspraxis Bern, 1990-1998 (Erwachsene und
    Jugendliche)
–  Eigene Praxis in Konolfingen seit April 2007 (Erwachsene und Jugendliche)
–  Seit Februar 2010 Kursleiterin von Elterntrainings für Eltern mit ADHS Kindern/
    Jugendlichen
–  ADHS Coaching in einer Institution (ab 2014)
–  Referentin in div. Fortbildungen.

Erlangung der kantonalen Praxisbewilligung zur selbständigen nichtärztlichen Psychotherapie: 1996.